Start Asyl-Arbeit Gruppen Jugendarbeit Aktionen Freizeiten Haus Über uns Sponsoren Links Impressum
Asyl-Angebote






JESUS HOUSE CIRCLE


Seit kurzem treffen wir uns jeden Sonntag  abend um 18.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Münsingen zum „Jesus House Circle“, was übersetzt „Jesus-Hauskreis“ bedeutet.


Aufgrund der vielen Asylbewerber und Flüchtlinge wuchs das Bedürfnis in uns, sie zu einem regelmäßigen Treffen einzuladen und sowohl Christen, Muslime und Menschen anderer Religionszugehörigkeiten aus den verschiedenen Ländern herzlich willkommen zu heißen. So entstand die Idee, einen internationalen „Hauskreis“ zu gründen, in dem Jesus und seine Botschaft des Evangeliums im Mittelpunkt steht. Flüchtlinge, die nicht in der Kernstadt wohnen werden ab 18.30 Uhr von einigen aus unserem Team mit Privatwagen im Alten Lager in Auingen abgeholt und später wieder zurückgebracht. Da die Flüchtlinge aus Afrika, Syrien, Irak, Afghanistan und vielen anderen Ländern kommen, wird der Gottesdienst hauptsächlich in Englisch und Arabisch übersetzt, je nach Bedarf auch in anderer Sprache, dank der Mithilfe unserer Asylbewerber, die uns als Übersetzer behilflich sind.

Wir beginnen mit ein paar Lobpreisliedern, die das Musikteam –bereichert durch musikbegeisterte Flüchtlinge aus Afrika, Syrien und Irak – wöchentlich vorbereitet und in verschiedenen Sprachen geprobt hat. Oft erklären sich Asylbewerber auch spontan bereit, ein Lied aus ihrer Heimat und in ihrer Muttersprache zu singen, was uns alle sehr bereichert und uns in fremde Kulturen entführt. Dann folgt eine kurze Andacht, meist eingeleitet durch eine Filmsequenz aus dem „Jesus-Film“ (in englischer und arabischer Sprache), und danach gehen wir in kleinere Gruppen, um das Gesehene und Gehörte zu diskutieren, miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsam aus der Bibel zu lesen. Wie gut, dass wir Flüchtlinge haben, die uns die oft hitzig und emotional geführten Diskussionen in arabischer oder kurdischer Sprache ins Englische übersetzen, und meist mit einem allgemeinen Gelächter beendet werden. Nach einem Gebet und gemeinsamem Singen werden Gebäck, Salziges und kalte und warme Getränke angeboten, und es besteht die Möglichkeit zum Gespräch und Austausch, was von den Flüchtlingen sehr gerne angenommen wird.



Wir laden Sie alle herzlich dazu ein, Sonntag abends einmal vorbeizuschauen und suchen noch nach Menschen, denen die Flüchtlinge ebenfalls am Herzen liegen und die sich vorstellen können, sich in unserem Team mit einzubringen.

Es muss keine regelmäßige sonntägliche Verpflichtung sein, wir freuen uns auch über unregelmäßige Unterstützung, sei es im Musik-, Verpflegungs- oder Verkündigungsbereich.

Regina Hintzenstern


Roland Werner

Wir sind in Deutschland Zeugen einer beginnenden und sich immer mehr verstärkenden Massenbewegung hin zu Jesus. Dass die Iraner dabei auch bewusst Ausgrenzung bis hin zu Verfolgung auf sich nehmen, ist auch in unserem Land Realität. Doch ihr Wunsch, Jesus nachzufolgen, ist stärker.



Massentaufen: Flüchtlinge konvertieren vom Islam zum Christentum - Gesellschaft

Gleich 80 Flüchtlinge ließen sich in Hamburg in einer Massentaufe das Sakrament erteilen. Schnell regt sich der Verdacht: Sie wollen bloß Asyl erschleichen.

STERN.DE